Finanzausgleich

Individueller Sonderlastenausgleich

Der individuelle Sonderlastenausgleich gleicht besondere Lasten aus, die von der Gemeinde nicht beeinflusst werden können. Damit sind Mehrausgaben gemeint, die nur bei einzelnen Gemeinden und nur in einzelnen Bereichen (Sonderlasten) anfallen, welche durch die übrigen Sonderlastenausgleichsinstrumente nicht bereits abgedeckt werden. Denkbar sind einmalige Ereignisse (beispielsweise Sturm- oder Überschwemmungsschäden) oder andauernde ausserordentliche Zustände (beispielsweise ein überproportionaler Anteil an Sozialfällen oder die Notwendigkeit umfangreicher Schülertransporte). Sie werden gemäss Modell abgegolten, soweit der Steuerbedarf einer Gemeinde zu einem Steuerfuss führt, der das 1,3-Fache des kantonalen Durchschnitts (ohne Stadt Zürich) übersteigt.