Finanzausgleich

Geografisch-topografischer Sonderlastenausgleich

Mit dem geografisch-topografischen Sonderlastenausgleich sollen besondere Lasten ausgeglichen werden, die auf die besondere Siedlungsstruktur oder die topografischen Verhältnisse zurückzuführen sind.

Die Berechnung des geografisch-topografischen Sonderlastenausgleichs erfolgt unter Berücksichtigung der Indikatoren Bevölkerungsdichte und Steigungsindex. Dieser Beitrag wird durch die Berücksichtigung des Standes des Landesindexes der Konsumentenpreise an die Teuerung angepasst.

Der Beitrag des geografisch-topografischen Sonderlastenausgleichs deckt grundsätzlich die besonderen Belastungen in folgenden Aufgabenbereichen der funktionalen Gliederung:

  • Feuerwehr und Feuerpolizei
  • Gemeindestrassen
  • Gewässerunterhalt und -verbauung
  • Forstwesen