Finanzausgleich

Rechtliche Grundlagen

Verfassung des Kantons Zürich

Die Kantonsverfassung (KV) enthält in Art. 127 und 128 die Grundlage für den Finanzausgleich.

Finanzausgleichsgesetz

Das Finanzausgleichsgesetz (FAG) regelt die wichtigen Elemente des Finanzausgleichs. Insbesondere wird festgelegt, wer Anspruch auf Beiträge hat, wer Beiträge zu leisten hat und wie diese Beiträge berechnet werden.

Finanzausgleichsverordnung

Die Finanzausgleichsverordnung (FAV) regelt die Einzelheiten des Verfahrens, so dass alle Gemeinden und kantonalen Verwaltungsstellen wissen, wer bis wann was für wen vorzukehren hat.